Diese Stellen-Anzeige ist abgelaufen und ist möglicherweise nicht mehr relevant!

Redenschreiber:in (m/w/d)

Staatskanzlei des Landes Brandenburg Vollzeit  Potsdam, Brandenburg, Deutschland 15 Jun 2021

Stellenbeschreibung

Die Staatskanzlei Brandenburg sucht eine:n

Redenschreiber:in (m/w/d)

In der Staatskanzlei des Landes Brandenburg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für die Amtszeit des Ministerpräsidenten Dr. Dietmar Woidke längstens bis zum 31. Dezember 2024 der Dienstposten einer/eines

Redenschreiberin/Redenschreibers im Referat 32 „Strategische Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Reden, Grußworte, Schirmherrschaften, Bürgerbüro“ mit Dienstort Potsdam zu besetzen. 

Aufgabengebiet:

Verfassen von…

  • in der Regel wörtlich ausformulierten Reden für den Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg, die Ministerin und Chefin der Staatskanzlei und die Staatssekretäre
  • Aufsätzen und Beiträgen für Zeitungen/Zeitschriften
  • Vorworten für Bücher und Broschüren
  • Grußworten und Anlassschreiben

Anforderungen:

  • Ein Abschluss als Master oder Diplom (Universität) der Fachrichtungen Publizistik, Politik-, Kommunikationswissenschaften oder vergleichbare Studiengänge,
  • Erfahrung beim Schreiben von Reden – nachzuweisen durch drei Arbeitsproben –  sowie
  • der sichere Umgang mit Office-Programmen

sind unabdingbar.

Wünschenswert sind Berufserfahrungen im öffentlichen Dienst.

Außerdem erwarten wir

  • gute Kenntnisse der Geschichte/Kultur des Landes Brandenburg sowie des aktuellen politischen Geschehens,
  • gute Kenntnisse der englischen Sprache,
  • ein ausgeprägtes analytisches Verständnis,
  • die Fähigkeit, unterschiedliche Texte zügig, sprachgewandt und lebendig zu verfassen sowie Kreativität und
  • hohe Leistungsbereitschaft, Belastbarkeit, Selbstständigkeit und Teamfähigkeit. 

Wir bieten Ihnen:

  • flexible Arbeitszeiten und Tele- Wohnraumarbeit im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten
  • eine moderne, ergonomische Arbeitsplatzausstattung und weitere Angebote des Gesundheitsmanagements
  • vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Entwicklung
  • ein mit 15 EURO monatlich bezuschusstes VBB-Firmenticket und eine verkehrsgünstige Lage in fußläufiger Nähe des Potsdamer Hauptbahnhofes
  • für Tarifbeschäftigte eine Betriebsrente (VBL) 

Entgelt:

Die Vergütung erfolgt bei Erfüllung der persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe E 14 TV-L. Die Stufenzuordnung richtet sich nach Ihrer Berufserfahrung und Ihrem bisherigen Werdegang.

Allgemeine Hinweise:

Die Staatskanzlei gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen im Sinne des § 2 SGB IX werden ausdrücklich begrüßt und bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Zur Wahrung Ihrer Interessen sind diese Angaben bereits im Bewerbungsbogen zu machen und eine Ablichtung des entsprechenden Nachweises beizufügen.

Die Staatskanzlei ist Inhaberin des Zertifikats audit berufundfamilie® für eine familienfreundliche Personalpolitik und unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Bei einem evtl. Teilzeitwunsch wird geprüft, ob ihm im Rahmen der dienstlichen Belange entsprochen werden kann.

Den vollständigen Ausschreibungstext finden Sie hier: https://t1p.de/xf96 als Download.

Bitte vergessen Sie nicht, auch den ausgefüllten Bewerbungsbogen Ihrer Bewerbung beizufügen. Diesen finden Sie als Download auf der angegebenen Seite des Karriereportals des Landes Brandenburg oder erhalten ihn auf Anforderung. E-Mail an Bewerbungen.STK@stk.brandenburg.de

 


Bitte vergessen Sie nicht, bei Ihrer Bewerbung politjobs.de zu erwähnen!