Diese Stellen-Anzeige ist abgelaufen und ist möglicherweise nicht mehr relevant!

MitarbeiterIn (m/w/d) für die Online-Redaktion

Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren des Landes Schleswig-Holstein <1y Entry Level  Kiel, Schleswig-Holstein, Deutschland 20 Sep 2020

Stellenbeschreibung

Im Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren des Landes Schleswig-Holstein ist in der Pressestelle zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine/n

MitarbeiterIn (m/w/d) für die Online-Redaktion

auf Dauer zu besetzen.

Wir suchen eine überdurchschnittlich engagierte, kommunikative und kreative Persönlichkeit, die Interesse an der Öffentlichkeitsarbeit und den Themen des Ministeriums für Soziales,
Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren hat.

Zu den Aufgabenschwerpunkten gehören

  • Die redaktionelle Betreuung der Website (inklusive Konzeption und Pflege des Content-Management-Systems [CMS])
  • Die Überarbeitung der Website und Neukonzeption von Aufbau und Inhalten der Website mit dem Ziel der barrierefreien Nutzung
  • Die organisatorische Unterstützung des Teams der Pressestelle (inklusive der Terminvorbereitung im Bereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)
  • Die Abwesenheitsvertretung für die Leitungsassistenz des Staatssekretärs

Das Anforderungsprofil

Voraussetzungen für die ausgeschriebene Stelle sind:

  • Ein erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschulstudium (Bachelor) der Journalistik, der Kommunikationswissenschaften, des Kommunikationsmanagements oder einem vergleichbaren
    Studienabschluss der Politikwissenschaft oder einem geistes- oder sozialwissenschaftlichen Studiengang; alternativ:
  • Die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt durch ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium der Fachrichtung Allgemeine Verwaltung (Diplom-Verwaltungswirt
    [m/w/d)] – FH – bzw. Bachelor of Arts „Allgemeine Verwaltung / Public Administration“) oder: der Abschluss des Qualifizierungslehrgangs II, jeweils verbunden mit
    einschlägiger Berufserfahrung oder:
  • Der Nachweis einer journalistischen Ausbildung (abgeschlossenes Volontariat) sowie
  • Sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift

Wünschenswert bzw. für die Wahrnehmung der Aufgaben von Vorteil sind:

  • Redaktionelle Erfahrung im Verfassen von Online-Texten
  • Nachgewiesene Kenntnisse im Umgang mit Content-Management-Systemen (CMS)
  • Sehr gute Kenntnisse über gängige Bildbearbeitungsprogramme und MS Office
  • Vertieftes Verständnis für Online-Kommunikation (Konzeption, Anwendung sowie Weiterentwicklung und Einbindung Social Media)
  • Berufliche Erfahrung in der Arbeit einer Pressestelle bzw. einer Presseagentur oder einem
    Medienhaus

Wir bieten Ihnen

Die Beschäftigung erfolgt in einem tarifgebundenen Arbeitsverhältnis. Die Entgeltzahlung richtet sich – bei Vorliegen der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen – nach Maßgabe der Entgeltgruppe E 9 b TV-L. Die Landesregierung setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Schwer­behinderte und ihnen Gleichgestellte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Landesregierung ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäf­tigten in der Landesverwaltung zu erreichen. Sie bittet deshalb geeignete Frauen, sich zu bewerben und weist darauf hin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden.Der Arbeitsplatz ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (mindestens Lebenslauf, Schul-, Ausbildungs-, Arbeitszeugnisse) – bei Bewerbungen aus der öffentlichen Verwaltung mit einer
aktuellen Beurteilung – richten Sie bitte bis zum 20. Oktober 2020 an das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren des Landes Schleswig-Holstein, Personalreferat
– VIII 126 –, Adolf-Westphal-Straße 4, 24143 Kiel (auch gerne in elektronischer Form an:

E-Mail: Klaus.Hesse@sozmi.landsh.de).

Bei Bewerbungen in Papierform bitten wir um Übersendung von Kopien, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.Auf die Vorlage von Lichtbildern / Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Für arbeits- oder tarifrechtliche Fragen sowie Fragen zum Verfahren steht Ihnen das Personalreferat (Herr Klaus Hesse; E-Mail: Klaus.Hesse@sozmi.landsh.de oder Tel. 0431-988/5324),
zur Ver­fügung. Bei fachlichen Fragen zu den Aufgaben des Arbeitsplatzes wenden Sie sich bitte an Frau Christine Schulze-Grotkopp (E-Mail: Christine.Schulze-Grotkopp@sozmi.landsh.de
oder Tel. 0431-988/5306).

Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren des Landes Schleswig-Holstein, Adolf-Westphal-Straße 4, 24143 Kiel


Bitte vergessen Sie nicht bei Ihrer Bewerbung politjobs.de zu erwähnen!

567 Gesamtansichten, davon 3 heute Stelle ausdrucken