This job listing has expired and may no longer be relevant!

GIZ sucht Berater (m/w/d) im Vorhaben Climate Policy Meets Urban Development

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) 5<y Senior Level  Berlin, Berlin, Deutschland 21 Dez 2018

Stellenbeschreibung

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Für unseren Standort Berlin suchen wir einen

BERATER (m/w/d)

im Vorhaben Climate Policy Meets Urban Development

 

Einsatzzeitraum:

01.03.2019 – 31.01.2021

 

Art der Anstellung:

Voll- oder Teilzeit

 

Tätigkeitsbereich

Städte sind als Agglomerationsräume wirtschaftlicher, sozialer und kultureller Aktivitäten besonders anfällig für die Folgen des Klimawandels. Als Zentren des Ressourcen- und insbesondere des Energieverbrauchs, unter anderem in den Bereichen Transport, Wohnungsbau, Industrie und Abfallwirtschaft, sind sie gleichsam erhebliche Verursacher von Treibhausgasen.


Die Rolle der Städte und Kommunen im Klimaschutz und in der Anpassung erfährt in der internationalen Klimagemeinschaft wachsende Anerkennung. Kommunen aller Größenklassen sind immer mehr gefordert, Klimaschutz und Anpassungsmaßnahmen in ihre Entwicklung zu integrieren. Entsprechend arbeiten auch nationale Regierungen verstärkt mit Kommunen und anderen
subnationalen Akteuren zusammen, um ihre NDCs und Langfriststrategien ambitiöser zu formulieren und wirksamer umzusetzen.


Das Vorhaben Climate Policy Meets Urban Development berät und unterstützt das BMU bei seinem internationalen Engagement zur Einbindung der kommunalen Ebene in die nationalen klimabezogenen Politiken, Strategien und Instrumente der Partnerländer. Wichtige Elemente sind dabei die internationale Konferenz für Klimaschutz ICCA2019, der Klimagipfel des UN-Generalsekretärs, der COP-Prozess, die Fortschreibung der NDC sowie der Klima-Langfriststrategien.


Ihre Aufgaben:

  • Fachlich-inhaltliche Beratung und Unterstützung des BMU zu Klimagovernance an der Schnittstelle von Klimapolitik, Urbanisierung und städtischer Entwicklung
  • Fachlich-inhaltliche Beratung und Unterstützung des BMU bei seiner Beteiligung an den relevanten internationalen Prozessen zum subnationalen Klimaschutz und -anpassung sowie zur Mehrebenengovernance, Trendscouting, laufende Beobachtung des internationalen Akteursfeldes und der Diskussion
  • Erarbeitung von Auswertungen, Positionspapieren, Publikationen und Ähnlichem sowie von Prozessvorschlägen für das internationale Engagement des BMU, insbesondere für den COP-Prozess, den Klimagipfel des UN-Generalsekretärs 2019 und andere international relevante Veranstaltungen
  • Konzipierung und Durchführung von Veranstaltungen des BMU beziehungsweise des BMZ-Auftritts an Veranstaltungen Dritter Erarbeitung von Auswertungen von Politiken, Strategien und Instrumenten der Partnerländer (u. a. NDCs, Langfristrategien, nationale Klimaschutzinitiativen, Förderprogramme) zur stärkeren Einbeziehung der subnationalen Ebene beim Klimaschutz,Entwicklung eigener Vorschläge dazu in Zusammenarbeit mit externen Experten sowie mit dem Projektteam
  • Erarbeitung von Auswertungen von Praxisbeispielen zu subnationalen Klimaaktivitäten, insbesondere hinsichtlich des Zusammenwirkens der staatlichen Ebenen sowie mit der Wirtschaft und der Zivilgesellschaft
  • Laufende Kommunikation und Abstimmung mit dem Projektteam, dem BMU sowie mit Partnern im In- und Ausland Gegebenenfalls Steuerung von Gutachtern und anderen Dienstleistern, die vom Projekt unter Vertrag genommen werden, einschließlich der dazugehörigen administrativen Prozesse

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom, Master) in Umweltwissenschaften, Geografie, internationalen Entwicklungen / Beziehungen, Politikwissenschaften und / oder ähnlichen Studiengängen, idealerweise mit Umwelt- / Klimaschwerpunkt
  • Mehrjährige Arbeitserfahrung im Bereich Klimapolitik
  • Arbeitserfahrung in der Zusammenarbeit mit deutschen Ministerien und der Beteiligung an internationalen Prozessen
  • Erfahrungen hinsichtlich der internationalen Klimapolitik (insbesondere UNFCCC / COP), ihrer Prozesse, Formate und Akteure
  • Idealerweise gute Vernetzung mit der internationalen Akteurslandschaft
  • Erfahrungen hinsichtlich der deutschen (oder einer anderen nationalen) Klimaschutzstrategie und ihrer Umsetzungsinstrumente, besonders mit dem Fokus auf die Mitwirkung der subnationalen Ebene, Mehrebenen-Klimagovernance und klimagerechte Stadtentwicklung
  • Erfahrung in der internationalen Zusammenarbeit mit Entwicklungs- und Schwellenländern
  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeit, mündlich und schriftlich, besonders für die Bedarfe eines Ministeriums
  • Sehr gutes Kooperationsmanagement auch mit teilweise hochrangigen Partner und Institutionen im In- und Ausland
  • Sehr gute Fähigkeit zu strukturiertem Arbeiten auch unter hohem Zeitdruck
  • Verhandlungssichere Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch in Wort und Schrift (C2). Darüber hinaus sind fließende Sprachkenntnisse in Spanisch und / oder Französisch (B2) von Vorteil

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 10.01.2019. Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=38263

 


Bitte vergessen Sie nicht bei Ihrer Bewerbung politjobs.de zu erwähnen!

509 Gesamtansichten, davon 5 heute Stelle ausdrucken