Berater (m/w/d) im Programm Nachhaltige Agrarlieferketten und Standards

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH 3-5y Mid Level  Bonn, Nordrhein-Westfalen, Deutschland 14 Jun 2019

Stellenbeschreibung

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen. Für unseren Standort Bonn suchen wir einen

Berater (m/w/d) im Programm Nachhaltige Agrarlieferketten und Standards


JOB-ID: P1533V1392
Einsatzzeitraum: 01.09.2019 – 31.12.2020

Art der Anstellung: Voll- oder Teilzeit


Tätigkeitsbereich

Digitale Technologien und Anwendungen eröffnen vielseitige Möglichkeiten, die ländliche Bevölkerung an Informationsflüsse und Innovationen, Dienstleistungen, Wissen und Bildung anzubinden und damit auch Beschäftigung und Perspektiven zu schaffen. Um Kleinbäuer*innen in ländlichen Gebieten faire Einkommen zu ermöglichen und nachhaltige, soziale und umweltfreundliche Entwicklung zu fördern, nutzt die deutsche Entwicklungszusammenarbeit digitale Anwendungen für das Management von landwirtschaftlichen Wertschöpfungsketten, die Beratung von Bäuerinnen und Bauern, zur Erhöhung der Transparenz in der Lieferkette, für Finanzierung sowie das Datenmanagement für den Agrarsektor. Das Team berät das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) zur Digitalisierung in der Landwirtschaft. Ziel ist die Identifizierung skalierbarer ICT4Ag (Informations- und Kommunikationstechnologie für Landwirtschaft) Anwendungen, sowie die politische Positionierung des Themenfeldes.

Ihre Aufgaben

  • Fachliche Beratung des BMZ zur strategischen Ausrichtung bei der Digitalisierung in der Landwirtschaft, politischen Rahmenbedingungen und praktischen Umsetzung von ICT4Ag-Projekten
  • Wissensmanagement zu ICT4Ag, Identifikation skalierbarer und regional übertragbarer Lösungen sowie Netzwerkaufbau und gemeinsames Lernen
  • Bewertung und Beratung speziell zu digitalen Lösungen zur Verbesserung der Nachhaltigkeit in Agrarlieferketten
  • Beratung von Vorhaben der bilateralen und regionalen Entwicklungszusammenarbeit sowie Sonderinitiativen und enger Dialog mit den Teams vor Ort zu Digitalisierung
  • Wissensmanagement, gemeinschaftliches Lernen und Netzwerkmanagement
  • Konzeption und Umsetzung von Veranstaltungen im Themenbereich
  • Beauftragung und Betreuung externer Dienstleister für die Umsetzung und Erstellung von Studien

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Politik-, Sozial-, Agrar- und / oder Forstwissenschaften, Informatik und / oder internationale Beziehungen mit fachlichem Schwerpunkt zu Digitalisierung in der Entwicklungszusammenarbeit (EZ)
  • Erste Berufserfahrung im Themenbereich Digitalisierung in der Landwirtschaft sowie Kenntnisse über Sozial- und Umweltstandards in Lieferketten sind von Vorteil
  • Fachkenntnisse in Supply-Chain-Management- und Rückverfolgbarkeitssystemen, Blockchain, Künstlicher Intelligenz (KI) sowie Satelliten-Monitoring und anderen re-mote-sensing-Systemen
  • Erste praktische Erfahrungen in der Politikberatung zum Einsatz innovativer digitaler Technologien in der EZ
  • Fähigkeit, selbstständig, eigenverantwortlich und unter Zeitdruck gute Arbeitsergebnisse zu liefern
  • Gute Teamorientierung, analytische und kommunikative Fähigkeiten sowie Freude an konzeptioneller Arbeit
  • Diplomatisches Geschick und Kommunikationskompetenz, besonders im interkulturellen Umfeld, Zugang und Dialogfähigkeit mit Akteuren aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft
  • Verhandlungssichere Sprachkenntnisse in Deutsch in Wort und Schrift (C2) und Fließende Sprachkenntnisse in Englisch in Wort und Schrift (C1)

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 04.08.2019.
Weitere Informationen und den Link zur Online-Bewerbung finden Sie hier.


Bitte vergessen Sie nicht bei Ihrer Bewerbung politjobs.de zu erwähnen!