This job listing has expired and may no longer be relevant!

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH sucht Berater (m/w/d) im Programm “Nachhaltige Agrarlieferketten und Standards” mit dem Fokus auf existenzsichernde Einkommen

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH 3-5y Mid Level  Bonn, Nordrhein-Westfalen, Deutschland 19 Feb 2019

Stellenbeschreibung

Als Bundesunter­nehmen unter­stützt die GIZ die Bundes­regierung dabei, ihre Ziele in der inter­natio­nalen Zusam­men­arbeit für nach­haltige Entwicklung zu erreichen.

Für unseren Standort Bonn suchen wir einen

BERATER (M/W/D) IM PROGRAMM “NACHHALTIGE AGRARLIEFERKETTEN UND STANDARDS” MIT DEM FOKUS AUF EXISTENZSICHERNDE EINKOMMEN

JOB-ID: P1533V609

Einsatzzeitraum:  01.05.2019 – 31.12.2020

Art der Anstellung:  Voll- oder Teilzeit

Tätigkeitsbereich

Das Programm „Nachhaltige Agrarlieferketten und Standards“ ist eine Einheit der Abteilung Ländliche Entwicklung und Agrarwirtschaft im Bereich Sektor- und Globalvorhaben der GIZ. Das Programm arbeitet im Auftrag der Bundesregierung an der Förderung von landwirtschaftlichen, nachhaltigen und globalen Lieferketten. Die Schwerpunkte der Arbeit des Programms sind die Verbesserung der Nachhaltigkeit entlang globaler Agrarlieferketten (u. a. im Hinblick auf existenzsichernde Einkommen für kleinbäuerliche Produzenten), die Steigerung der Nachfrage in Deutschland nach nachhaltig produzierten Agrarprodukten, die Verknüpfung der regionalen Governance einer Produktionsregion mit der globalen Lieferkette und die Weiterentwicklung von Standardsystemen. Das Programm legt einen Schwerpunkt auf die Umsetzung der Aktivitäten in den Partnerländern der deutschen EZ im Rahmen der Initiative zu entwaldungsfreien Lieferketten.

Ihre Aufgaben:

  • Fachliche Beratung des Bundesministeriums für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) zu den oben genannten Themen, insbesondere zu existenzsichernden Einkommen, Agrarrohstoffen und Zertifizierungsstandards
  • Ausarbeitung von Stellungnahmen und Kommentierungen für das BMZ und Unterstützung anderer Organisationseinheiten der GIZ
  • Beratung zu Aktivitäten in der Projektimplementierung der bilateralen und regionalen Entwicklungszusammenarbeit sowie zu Sonderinitiativen und enger Dialog mit den Teams vor Ort
  • Vernetzung mit den relevanten nationalen und internationalen Akteuren im Themenfeld existenzsichernde Einkommen
  • Konzeption und Begleitung des Programms zu existenzsichernden Einkommen in Produktions­ländern unter Beteiligung aller wesentlichen Akteure inklusive der Entwicklung eines Finanzierungs­konzepts, entsprechender Kooperationsverträge und eines Systems der Wirkungs­messung
  • Konzeption und Umsetzung von Dialogveranstaltungen mit der Zivilgesellschaft und der Privatwirtschaft in Deutschland
  • Aufbereitung des themenbezogenen Wissens für die Unterstützung des Programms sowie aktiver und eigenverantwortlicher Beitrag zum Wissensmanagement, zum Transfer von Erfahrungs- und Faktenwissen und zum Auf- sowie Ausbau von Netzwerken mit internen und externen Kooperationspartnern
  • Beauftragung und Betreuung externer Dienstleister inklusive Gewährleistung einer regel­konfor­men Anbahnung und Abwicklung von Verträgen

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich der Agrar-, Wirtschafts-, Rechts-, Sozial- und/oder Politikwissenschaften und/oder in einer anderen relevanten Fachrichtung
  • Mehrjährige Erfahrung aus komplexen Projekten und konkrete Umsetzungserfahrung in der Kooperation mit einer Vielzahl von Akteuren
  • Arbeitserfahrung in der politischen Beratung der Bundesregierung oder internationaler Organisationen
  • Erfahrung im Bereich der Nachhaltigkeit von Agrarlieferketten
  • Erfahrung und fundierte Fachkenntnisse in den Bereichen Unternehmensverantwortung / CSR und Sozialstandards in Lieferketten und/oder Arbeit mit Zertifizierungssystemen
  • Erfahrung mit den nationalen und internationalen politischen, zivilgesellschaftlichen, privatwirtschaftlichen sowie wissenschaftlichen Akteuren in diesem Bereich
  • Grundwissen zu Strukturen und Instrumenten der deutschen Entwicklungszusammenarbeit im Bereich Zusammenarbeit mit der Privatwirtschaft
  • Verhandlungssichere Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch in Wort und Schrift (C2); darüber hinaus sind Sprachkenntnisse in Französisch von Vorteil

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 03.03.2019. Weitere Informationen finden Sie hier


Bitte vergessen Sie nicht bei Ihrer Bewerbung politjobs.de zu erwähnen!

543 Gesamtansichten, davon 2 heute Stelle ausdrucken