Berliner Senatsverwaltung sucht ReferentIn (m/w/d)

Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie 2-3y Junior Level  Berlin, Berlin, Deutschland 21 Sep 2020

Stellenbeschreibung

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie
ist dafür verantwortlich, dass alle Berlinerinnen und Berliner gute Bildungsmöglichkeiten haben – von der frühkindlichen Bildung in der Kita bis zu einem guten Schulabschluss für eine Berufsausbildung oder ein Hochschulstudium. Sie schafft den Rahmen, dass sich junge Menschen und Familien in dieser Stadt wohlfühlen können und gewährleistet Förderung und Unterstützung in allen Lebenslagen. Neben den rund 35 000 Lehrkräften an den Berliner Schulen beschäftigen wir in den Fachabteilungen rund 1700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für grundsätzliche und operative Aufgaben.

Zur Verstärkung ihres Teams sucht die Abteilung V – Familie und frühkindliche Bildung – Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie ab 01.01.2021 Personal für das Aufgabengebiet

ReferentIn für gesamtstädtische Jugendhilfeplanung (m/w/d)

Kennziffer 146/20
unbefristet,
Besoldungsgruppe/Entgeltgruppe: A 13 / E 13 TV-L als Regierungsrätin/-rat oder Sozialrätin/-rat bzw. Tarifbeschäftigte/r
Besetzbar in Vollzeit, Teilzeit. Bei Vollbeschäftigung beträgt die Wochenarbeitszeit 40 Stunden bei Beamtinnen und Beamten bzw. 39 Stunden und 24 Minuten bei Tarifbeschäftigten.

Ihr Arbeitsgebiet umfasst

Referent/in für gesamtstädtische Jugendhilfeplanung gemäß § 42 ff AG KJHG mit den Arbeitsschwerpunkten:
(1) gesamtstädtische Jugendhilfeplanung

  • Erstellung, Steuerung und Mitwirkung von gesamtstädtischen Fachplanungen
  • Koordination der fachspezifischen bezirklichen und überbezirklichen Planungen Beratung und Unterstützung der bezirklichen Jugendhilfeplanung – Kooperation mit Gremien, Akteuren der Jugendhilfeplanung
  • Fachspezifische Vertretung des Landes Berlin in Gremien und Kooperation mit Gremien sowie Kooperation mit anderen Fachverwaltungen, Jugendämtern und Institutionen sowie externen Dienstleistern

(2) Statistik

  • Konzeptionierung und Analyse von (eigenen) Erhebungen sowie Statistiken
  • Anlage und Pflege von Datenbanken für die Jugendhilfeplanung
  • Aufbereitung, und Interpretation, Bereitstellung von Daten/ Statistiken unter fachlichen Fragestellungen

(3) Berichtswesen

  • Wahrnehmung der Aufgaben im Rahmen des von der für Jugend zuständigen Senatsverwaltung verantworteten Berichtswesens
  • Weiterentwicklung der für das Berichtswesen geeigneten Instrumente.

Sie bringen mit

Für Tarifbeschäftigte:
abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Universitätsdiplom / Magister), vorzugsweise in der Fachrichtung Verwaltungs- und Sozialwissenschaften oder Public Administration

Für Beamtinnen und Beamte:
Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für das 2. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 des Sozialdienstes oder des allgemeinen nichttechnischen Verwaltungsdienstes

Für beide Beschäftigtengruppen:
Wünschenswert ist eine mindestens einjährige berufliche Erfahrung in der Öffentlichen Verwaltung bzw. in wissenschaftlichen Institutionen oder Consulting, vorrangig im Bereich Jugendhilfe-, Sozial- oder Gesundheitsplanung.

Die formalen Anforderungen müssen zum Bewerbungsfristende vorliegen.

Weitere fachliche und außerfachliche Anforderungen entnehmen Sie bitte dem Anforderungsprofil, das unter “weitere Informationen” hinterlegt ist.

Wir bieten Ihnen

  • eine interessante, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit, in der Sie wichtige Lebensbereiche der Stadt Berlin mitgestalten können.
  • die Möglichkeit, Ihre persönlichen Kompetenzen weiterzuentwickeln, indem Sie unsere vielfältigen Angebote der fachlichen und außerfachlichen Fort- und Weiterbildung nutzen und so Karrierechancen für sich eröffnen.
  • eine attraktive Bezahlung, die sich für Tarifbeschäftigte nach dem TV-L (Berliner Fassung) bzw. für außertariflich Beschäftigte nach den AT-Bezahlungsrichtlinien des Landes Berlin und im Beamtenverhältnis nach dem Landesbesoldungsgesetz Berlin richtet.
  • eine zusätzliche Altersvorsorge über die VBL (Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder).
  • die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung und die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung im Rahmen der dienstlichen Notwendigkeiten. Sie können bei Bedarf ein Eltern-Kind-Zimmer nutzen. Wir sind vom audit berufundfamilie als familienbewusste Arbeitgeberin zertifiziert.
  • ein Betriebliches Gesundheitsmanagement, dessen Angebote (z. B. vielfältige sportliche Aktivitäten) Ihre Gesundheit erhalten sollen.
  • eine gute Erreichbarkeit Ihres Arbeitsplatzes mit öffentlichen Verkehrsmitteln, für die wir Ihnen ein Jobticket der BVG zur Verfügung stellen können.
  • ein kollegiales Arbeitsklima in einer vielfältigen, toleranten und weltoffenen Verwaltung, in der wir uns für Chancengerechtigkeit einsetzen. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen werden wir bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigen. Bitte weisen Sie in Ihrer Bewerbung darauf hin, wenn Sie eine Schwerbehinderung haben. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.

Sie finden sich im Profil wieder? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung bis zum 25.09.2020 über den unten stehenden Button “jetzt bewerben”. Die vollständigen Stellenanforderungen entnehmen Sie bitte dem Anforderungsprofil im Abschnitt “weitere Informationen”.

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung einen tabellarischen Lebenslauf sowie ein aktuelles Zeugnis bzw. eine aktuelle dienstliche Beurteilung bei. Eine Übersendung bzw. das Hochladen eines (Pass-)Fotos ist nicht erforderlich.
Beschäftigte des öffentlichen Dienstes bitte ich, zusätzlich das Einverständnis zur Personalakteneinsicht im Rahmen des Auswahlverfahrens (mit eigenhändiger Unterschrift) zu erteilen. Bitte geben Sie dabei Ihre personalaktenführende Stelle an.

Hinweise:

Der Dienstort befindet sich in der Bernhard-Weiß-Straße 6, 10178 Berlin-Mitte.

Ihre Ansprechpartner für weitere Fragen sind:

bei fachlichen Fragen:V C 1, Frau Arlt, Tel.: 004930-90227-5561 oder V C 12, Herr Seilert, Tel.: 004930-90227-5528
bei personalwirtschaftlichen Fragen: ZS B 2.7, Frau Schulz, Tel.: 004930-90227-5744
bei Fragen zur Eingabe Ihrer Bewerbung: ZS B 2.8, Herr Salewski, Tel.: 004930-90227-5747.


Bitte vergessen Sie nicht bei Ihrer Bewerbung politjobs.de zu erwähnen!

956 Gesamtansichten, davon 11 heute Stelle ausdrucken