Referent / Fachgebietsleiter (w/m/d) für den Bereich Versorgungssicherheit und politische Rahmenbedingungen Gas

Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. 3-5y Mid Level  Berlin, Berlin, Deutschland 15 Nov 2019

Stellenbeschreibung

Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW), Berlin, und seine Landes­organisationen vertreten über 1.900 Unter­nehmen. Das Spektrum der Mitglieder reicht von lokalen und kommunalen über regionale bis hin zu über­regio­nalen Unter­nehmen. Sie reprä­sen­tie­ren rund 90 Prozent des Strom- und gut 60 Prozent des Nah- und Fern­wärme­absatzes, 90 Prozent des Erdgas­absatzes, über 90 Prozent der Energie­netze sowie 80 Prozent der Trinkwasser-Förderung und rund ein Drittel der Abwasser-Entsorgung in Deutschland.

Starten Sie zum nächst­mög­lichen Zeitpunkt, vorerst befristet für zwei Jahre, im Geschäfts­bereich Vertrieb, Handel und gasspezifische Fragen als

Referent / Fachgebietsleiter (w/m/d) für den Bereich Versorgungssicherheit und politische Rahmenbedingungen Gas

in Teilzeit (20 Wochenstunden)

Der Geschäftsbereich übernimmt mit seiner Abteilung Vertrieb, Versorgungs­sicherheit und gas­spezifische Fragen im BDEW die fachliche und politische Kern­betreuung für die Themen­ge­biete Vertrieb, Versor­gungs­sicher­heit und gas­spezifische Fragen. Darüber hinaus bietet der Geschäfts­bereich Informationen, Beratung und Service-Dienst­leistungen zu den genannten Themen an.

Der Geschäftsbereich setzt sich im Bereich Vertrieb für ein Marktdesign ein, in dem der Kunde im Mittelpunkt eines jeden Energie­konzeptes steht, z. B. im Hinblick auf Flexibilisierung und Dezentralität des Strom­versorgungs­systems. Darüber hinaus versteht er sich zudem als erster Ansprech­partner für die Umsetzung der Zukunfts­strategie Gas im Rahmen der Klima­schutz­ziele, die Ausgestaltung und Verbesserung der Rahmen­bedingungen für die Versorgungs­sicher­heit Gas ebenso wie für die Themen LNG, Biogas, Wasserstoff, Power-to-Gas, Gas­anwendungen und Erdgas im Wärme­markt.

Ihre Aufgaben:

  • Schwerpunkt der Tätigkeit ist die eigenständige Bearbeitung von Themen aus dem Bereich Versorgungs­sicherheit und politische Rahmen­bedingungen für Gas
  • Beobachtung und Analyse der gesetz­geberischen und ordnungs­politischen Entwicklungen auf nationaler und europäischer Ebene
  • Erarbeitung von fachlichen Stellung­nahmen, Argumenta­tions­papieren und Branchen­positionen
  • Betreuung von und Mitarbeit in verbands­internen Gremien sowie Repräsentanz des Ver­bandes und Mitarbeit in externen Gremien
  • Aufarbeitung und Publikation von Fach­themen in den verbands­spezifischen Medien sowie Konzeption von Fach­veranstaltungen, Vortrags­tätigkeit

Ihr Profil:

  • Überdurchschnittlicher Abschluss als (Wirtschafts-)Ingenieur/in, Wirtschaftswissenschaftler/in, Politikwissenschaftler/in oder vergleichbarer Studiengang mit Schwerpunkt Energiewirtschaft (Diplom, Master)
  • Sehr gute Kenntnisse der energie­wirt­schaft­lichen Zusammen­hänge und Gesetz­gebung, insbesondere der Gas­wirtschaft
  • Erfahrung im politischen Umfeld sowie ein technisches Verständnis; einschlägige Berufs- bzw. Branchen­erfahrung ist von Vorteil
  • Sicheres Auftreten, Spaß an selbst­ständigem, strukturiertem Arbeiten, schnelle Auffas­sungs­gabe, Verhandlungs­geschick, ein gutes mündliches und schriftliches Ausdrucks­vermögen sowie die Fähigkeit, Fachthemen für den politischen Bereich knapp und verständ­lich aufzu­bereiten
  • Teamfähigkeit, Organisations­talent sowie hohe Einsatz­bereit­schaft
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sowie sehr gute Kenntnisse der MS-Office-Programme (Word, Excel, PowerPoint)

Wir bieten Ihnen:

  • die Mitarbeit in einem sympathischen und hochmotivierten Team
  • ein herausforderndes und vielseitiges Aufgaben­gebiet mit großem Gestaltungs­spielraum und Eigen­verantwortung
  • eine enge Zusammen­arbeit mit den zentralen Markt- und Politik­akteuren
  • einen modernen Arbeitsplatz mit attraktiven Rahmen­bedingungen (u. a. flexible Arbeitszeit, betrieb­liche Alters­versorgung, Zuschuss zum Jobticket) und adäquater Vergütung
  • die Teilnahme an fachlichen und persön­lichen Fortbildungs­maßnahmen

Sind Sie interessiert? Dann schicken Sie uns Ihre aussagekräftigen Bewerbungs­unter­lagen unter Angabe Ihrer Gehalts­vorstellung und Ihres frühest­möglichen Eintritts­termins sowie der Kennziffer VH2719 per E-Mail an bdewpersonal@bdew.de. Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Frau Stefanie Seipel unter der Telefonnummer 030 300199-1410.


Bitte vergessen Sie nicht bei Ihrer Bewerbung politjobs.de zu erwähnen!

550 Gesamtansichten, davon 7 heute Stelle ausdrucken