This job listing has expired and may no longer be relevant!

Germanwatch sucht Referent Klimaschutzpolitik und Finanzflüsse (m/w)

Germanwatch 2-3y Junior Level  Anywhere 23 Mrz 2016
Germanwatch Logo Violett klein 600x222_rgb

Job Description

REFERENT FÜR KLIMASCHUTZPOLITIK UND FINANZFLÜSSE (m/w)

Arbeitsort: Bonn oder Berlin
Stellenumfang: 80%
Beginn: möglichst zum 01.05.2016

Um einen im großen Maßstab gefährlichen Klimawandel zu vermeiden, ist es erforderlich, in den nächsten Jahren und Jahrzehnten die globalen Investitionsströme in eine klimafreundliche Richtung umzulenken („Shifting the trillions“). Germanwatch setzt sich aktiv für diese Verlagerung ein, u.a. im Rahmen eines Projekts zur Analyse und Beeinflussung des G20-Prozesses, um z.B. folgende Themen auf die Agenda zu setzen: Langfristige Dekarbonisierungspläne, klimabezogene Offenlegungspflichten und Stresstests, CO2-Bepreisung, erhöhte Investitionen in Klimaschutz und Resilienz. Zur Mitarbeit hieran suchen wir eine Person mit Erfahrung in ökonomischen und politischen Fragen der internationalen Klima- und Energiedebatte. Zu Ihren zentralen Aufgaben zählen die Politikanalyse, die Erarbeitung von Strategien und Positionen sowie die Mitarbeit an Fachveranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit.

Die Stelle ist im Germanwatch-Team Internationale Klimapolitik angesiedelt.

Zu Ihren Hauptaufgaben gehören:

  • Politikanalyse der G20-Diskussionen zu Klimaschutz und Energiepolitik, inklusive zur Regulierung globaler Finanzflüsse im Sinne des Klimaschutzes,
  • Verfassen von Briefingpapieren zu diesem Thema
  • Begleitung weiterer für den internationalen Klimaschutz relevanter Prozesse wie etwa G7, Africa Renewable Energy Initiative, Green Climate
    Fund, UNFCCC-Verhandlungen.
  • Erarbeitung und Abstimmung von gemeinsamen Positionen mit internationalen NGO-Partnern und ‑Netzwerken, insbesondere aus den G20-Gastgeberländern China (2016) und ggf. Indien (vorauss. 2018)
  • Konzeption und Durchführung von (Fach-)Veranstaltungen
  • Mitwirkung an Öffentlichkeits- und Pressearbeit (Newslettertexte,
  • Journalistenbriefings, Online/Social Media inkl. Blogs und Twitter)
  • Wissenschaftliche/konzeptionelle Arbeit zur Rolle verschiedener Foren/Institutionen im internationalen Klimaschutz

Sie bringen Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen in den folgenden
Bereichen mit:

  • Abgeschlossenes sozialwissenschaftliches Studium mit wirtschaftswissenschaftlicher Komponente
  • Fachkenntnisse zu Klimaschutz, Klimafinanzierung,
  • Finanzmarktregulierung und/oder Energiepolitik
  • Internationale Erfahrungen von Vorteil, v.a. mit Bezug zu den G20-Gastgeberländern China oder Indien
  • Erfahrung in Analyse und Begleitung internationaler Politikprozesse sowie Projektmanagement
  • Mind. 2 Jahre praktische Erfahrungen in o.g. Bereichen (Berufserfahrung oder Praktika / Ehrenamt)
  • Sehr gute Deutsch- und Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift,
  • weitere Fremdsprachenkenntnisse (insbesondere Chinesisch) sind von Vorteil
  • Gewünschter Beginn ist Mai 2016. Nach Absprache ist auch ein späterer Einstieg realisierbar, aber ungünstiger.

Wir bieten eine in Anlehnung an den öffentlichen Dienst vergütete Anstellung, die zunächst einen Umfang von 32 h / Woche und eine Befristung auf 12 Monate hat. Nach der bereits anvisierten Einwerbung zusätzlicher Projektmittel kann um mindestens ein weiteres Jahr verlängert und in Absprache auf eine Vollzeitstelle (40 h / Woche) ausgedehnt werden. Auch darüber hinaus streben wir eine längerfristige Zusammenarbeit an. Sie erwartet die Möglichkeit, zusammen mit einem engagierten, sympathischen Team auf wichtige gesellschaftliche Debatten und Prozesse wirksam Einfluss zu nehmen.

Ihre Bewerbung schicken Sie uns bitte bis zum 10.4.16 zusammen mit dem ausgefüllten Bewerbungs­bogen, den Sie unter
http://germanwatch.org/de/download/14760.doc abrufen können (Kontakt bei technischen Problemen: Judit Mays, mays@germanwatch.org). Der Fragebogen ist ein unverzichtbarer Teil Ihrer Bewerbung – er enthält zudem sowohl die Anschrift für die Bewerbung als auch weitere wichtige Hinweise zum
Bewerbungsverfahren.

Die Bewerbungsgespräche werden voraussichtlich an folgenden Terminen in Bonn stattfinden:
1. Gesprächsrunde: Mo 25.4.,
2. Gesprächsrunde (mit einer Auswahl aus der 1. Runde): Do 28.4.

 

1182 total views, 1 today Print Job