This job listing has expired and may no longer be relevant!

Einstein Stiftung Berlin sucht Referenten „Fundraising und Öffentlichkeitsarbeit“ (m/w)

Einstein Stiftung Berlin 5<y Senior Level  Berlin, Berlin, Deutschland 7 Jan 2016
Einstein_Logo

Job Description

Die Einstein Stiftung Berlin wurde 2009 vom Land Berlin gegründet. Zweck der Stiftung ist es, Wissenschaft und Forschung in Berlin auf internationalem Spitzenniveau zu fördern und das Land dauerhaft als attraktiven Wissenschaftsstandort zu etablieren.

Wir suchen zum 1. März 2016 zunächst befristet bis voraussichtlich 31. Dezember 2017

einen Referenten „Fundraising und Öffentlichkeitsarbeit“ (m/w)

mit 75 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit

– analog E13 TV-L Berlin –

Aufgabenbereich:

• Mitarbeit bei der kontinuierlichen Weiterentwicklung und Implementierung eines Fundraising-Konzepts:
– Konzeption, Planung und Umsetzung von Informationsmaterialien zum Thema Fundraising,
– Recherche, Analyse und Priorisierung von potentiellen Spendern,
– Entwicklung individueller Strategien für die Ansprache potentieller Spender,
– Ausbau und Pflege der Beziehung zu Spendern und Kontakten,
– Konzeption, Planung und Durchführung von Fundraising-Veranstaltungen.
• Liaison-Punkt zum Förderfonds Wissenschaft in Berlin:
– Planung, Koordinierung und Durchführung gemeinsamer Aktivitäten.
• enge Zusammenarbeit mit dem Bereich Öffentlichkeitsarbeit der Einstein Stiftung: – Entwicklung und Aufbau eines „Spendenbereichs“ im Webauftritt der Stiftung, – Erstellung von Flyern und Broschüren.
• regelmäßige Berichterstattung an die Geschäftsführung der Einstein Stiftung.

Anforderungsprofil:

• abgeschlossenes Hochschulstudium,
• einschlägige Erfahrung in der Öffentlichkeitsarbeit,
• mindestens 5-jährige Berufserfahrung, vorzugsweise in einer
Kommunikationsagentur,
• Berufserfahrung im gemeinnützigen Sektor, inklusive nachweisbarer Tätigkeit im
Bereich Fundraising,
• Kenntnisse der Berliner sowie der nationalen und internationalen
Wissenschaftslandschaft,
• Erfahrung in konzeptioneller Arbeit sowie Erfahrung, eigenständig Konzepte (auch
für innovative Formen der Kommunikation) umzusetzen und ggf. kreativ
weiterzuentwickeln,
• exzellent ausgeprägte mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeit mit
Variationsvielfalt in zielgruppenspezifischen Ansprachen,
• sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache (in Wort und Schrift),
• fundiertes IT-Anwenderwissen (MS-Office, Typo 3),
• Eigeninitiative, Freude am selbstständigen Arbeiten, Kreativität, freundlicher
Umgang sowie souveränes Auftreten,
• Ausdauer und Flexibilität.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Arbeitszeugnisse der letzten fünf Jahre sowie drei Referenzgeber/innen)!

Richten Sie diese bitte ausschließlich per E-Mail als pdf-Datei (max. 10 MB) an contact@einsteinfoundation.de. Bewerbungsschluss ist der 26. Januar 2016.

Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte und nachweislich gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.
Die von Ihnen eingereichten Unterlagen werden nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist von uns datenschutzgerecht vernichtet.
Ausgaben im Zusammenhang mit der Bewerbung werden nicht erstattet.

Gerne steht Ihnen die Mitarbeiterin des Sachgebietes Personal, Frau Plötz, für Fragen telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.
Telefon: 030/20370-208, E-Mail: susanne.ploetz@einsteinfoundation.de

1390 total views, 1 today Print Job