DUK sucht Referent (m/w)

Deutsche UNESCO-Kommission 3-5y Mid Level  Bonn, Nordrhein-Westfalen, Deutschland 17 Okt 2016

Job Description

Die Deutsche UNESCO-Kommission (DUK) sucht zum 01. Februar 2017 und zunächst befristet für die Dauer von zwei Jahren eine/n

Referent/in Kulturpolitik (TVöD E 11)
Fachbereich Kultur, Kommunikation, Memory of the World

Wir sind eine innovationsstarke Mittlerorganisation der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik mit anspruchsvollen Aufgabenstellungen im Bereich der multilateralen Kultur-, Bildungs-, Wissenschafts- und Medienpolitik. Die ausgeschriebene Referentenstelle hat einen ausgeprägten Schwerpunkt auf der Mitarbeit bei der Umsetzung der 2005-UNESCO-Konvention zum Schutz und zur Förderung der Vielfalt Kultureller Ausdrucksformen.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Konzeption und eigenständige Organisation von Fachveranstaltungen zu den Themen der nationalen und internationalen Kulturpolitik,
  • verantwortliche Koordination und Redaktion bei der Erstellung von Fachpublikationen,
    inhaltliche Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Workshops, Konferenzen und Gremiensitzungen,
  • Koordination der Aktivitäten der Kontaktstelle „Vielfalt kultureller Ausdrucksformen“, der Bundesweiten Koalition Kulturelle Vielfalt,
  • aktive Unterstützung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Fachbereichs (Erstellung von Entwürfen für Pressemitteilungen und Inhalten für die Website etc.).

Anforderungsprofil:

Was erwarten wir?

  • Ein überdurchschnittlich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, das für die Arbeit in der internationalen, multilateralen Zusammenarbeit qualifiziert (vorzugsweise Kultur- oder Politikwissenschaften),
  • einschlägige Berufserfahrung in der Arbeit relevanter Institutionen im Arbeitsfeld Kulturpolitik; z. B. internationale Organisationen, Botschaften, Stiftungen, Durchführungsorganisationen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit, Ministerien oder Behörden,
  • ein starkes Interesse an den aktuellen Themen der Kulturpolitik und der Agenda 2030,
  • mehrjährige Erfahrung im Projektmanagement sowie in der Organisation von Veranstaltungen,
  • sehr gute Englisch- und Französischkenntnisse, nachgewiesen durch Studien- oder praktische Erfahrung im Ausland,
  • ein exzellentes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen,
  • die Fähigkeit zu stilsicherem und zielgruppenorientiertem Verfassen von mehrsprachigen Texten,
  • eine ausgeprägte Konzeptionsfähigkeit und analytisches Denken,
  • eigenständiges, sorgfältiges und strukturiertes Arbeiten,
  • hervorragende Anwenderkenntnisse in der Nutzung von MS Office,
  • ein sicheres Auftreten im Umgang mit nationalen und internationalen Partnern,
  • die Bereitschaft zu Dienstreisen im In- und Ausland.

Was bieten wir?

  • Eine interessante, vielseitige und durch Ihr persönliches Engagement zu gestaltende Aufgabe,
    eine zunächst befristete Vollzeittätigkeit im Umfang von 39 Wochenstunden am Standort Bonn mit regelmäßiger Reisetätigkeit; die Verstetigung der Stelle wird angestrebt,
  • einen Arbeitsvertrag in Anlehnung an die Vorschriften des TVöD (E 11) mit einer Jahressonderzahlung im November, vermögenswirksamen Leistungen und betrieblicher Altersvorsorge,
  • gleitende Arbeitszeiten und das Angebot eines vergünstigten Jobtickets.
  • Schwerbehinderte und nachweislich gleichgestellte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
  • Für konkrete Rückfragen steht Ihnen die Verwaltungsleiterin Katrin Kohl unter der Rufnummer 0228 60497-28 zur Verfügung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann senden Sie uns Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (als ein PDF-Dokument mit max. 5 MB) bis zum 03. November 2016 um 14 Uhr an folgende Adresse:
Deutsche UNESCO-Kommission ∙ E-Mail: personal@unesco.de – Betreff Referent/in CLT 2017.
Bewerbungsgespräche werden voraussichtlich am 21. / 22. November 2016 in Bonn stattfinden.

2081 total views, 7 today Print Job