This job listing has expired and may no longer be relevant!

Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit sucht Referatsleiter Onlinekommunikation (m/w)

Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit 5<y Senior Level  Berlin, Berlin, Deutschland 12 Jan 2016
logo

Job Description

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit sucht für die Onlinekommunikation im Leitungsbereich am Standort Berlin

einen Referatsleiter Onlinekommunikation (m/w)

Die Eingruppierung erfolgt bei Tarifbeschäftigten, bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen, in Entgeltgruppe 13 TVöD und richtet sich nach den Regelungen des TVöD für das Tarifgebiet Ost. Eine Verbeamtung im Einstiegsamt ist möglich. Beamte bis zur Besoldungsgruppe A13BBesO können sich ebenfalls bewerben. Die Beschäftigung erfolgt in Vollzeit (zurzeit 41 Stunden für Beamte bzw. 39 Stunden für Tarifbeschäftigte). Die Stelle soll zum nächstmöglichen Zeitpunkt besetzt werden. Das Arbeitsverhältnis ist unbefristet.

Das BVL ist eine selbständige Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) mit Dienststellen an den Standorten Braunschweig und Berlin. Das BVL wurde im Jahr 2002 als Zulassungs- und Managementbehörde für Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz gegründet.

Die Aufgaben umfassen im Wesentlichen:

  • Leitung des Referats 013 „Onlinekommunikation“
  • redaktionelle Betreuung der vom BVL betriebenen Internet- und Mitarbeiterportale
  • Konzeptionelle Weiterentwicklung der Onlinekommunikation des BVL
  • Sicherstellung eines geeigneten und umfassenden Onlineangebotes des BVL für Verbraucher/innen
  • Sicherstellung der Onlinekommunikation im Krisenfall
  • Konzeptionelle Weiterentwicklung der Bildsprache des BVL für die Onlinekommunikation, Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit im Bereich der Bildsprache
  • Weiterentwicklung des Design-Guides sowie Unterstützung der Fachabteilungen bei der Anwendung des Design Guides des BVL
  • Redaktionelle Mitarbeit bei den vom BVL herausgegebenen Publikationen
  • Mitarbeit im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit

Anforderungsprofil:

  • angeschlossenes Hochschul- bzw. Masterstudium
  • Journalistische Ausbildung (z. B. Volontariat bzw. vergleichbare Qualifikationen, Kenntnisse und Fähigkeiten)
  • Mehrjährige Berufserfahrung in einer Onlineredaktion
  • Erfahrung im Umgang mit Content-Management-Systemen, gute Kenntnisse des GSB
  • Grundkenntnisse HTML- und CSS,
  • Kenntnisse im Umgang mit Bildbearbeitungssoftware (z. B. Adobe Photoshop)
  • Kenntnisse im Bereich Web 2.0
  • Organisationsgeschick
  • sehr gute kommunikative Fähigkeiten
  • gute englische Sprachkenntnisse
  • sichere Anwendung von Bürosoftware (insbesondere der MS Office-Programme Outlook, Word und Excel)

Darüber hinaus verfügen Sie idealerweise über:

  • Führungserfahrung in ähnlichen Arbeitsbereichen
  • Berufserfahrung in einer Behörde
  • Berufserfahrung im Erstellen und Bearbeiten von Fotos und Filmen
  • Selbständiges Arbeiten, persönliches Engagement, Belastbarkeit, Flexibilität sowie Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft werden vorausgesetzt.

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. Wir sind daher insbesondere an Bewerbungen von Frauen interessiert. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich; flexible Arbeitszeiten können vereinbart werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt; von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Ein Nachweis ist beizufügen.

Nähere Auskünfte erteilt Ihnen Frau Antje Büttner (Tel. 0531 – 21 497 111).

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen in Kopie und ohne Bewerbungsmappe (insbesondere Schul-, Studien- und Arbeitszeugnissen sowie Nachweisen zur Erfüllung der geforderten Anforderungen) richten Sie bitte bis zum 07.02.2016 (Posteingang im BVL) unter Angabe der Kenn-Nr. 013 / 2015 / 1 an das

Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit
– Team Personalgewinnung –
Postfach 1564
38005 Braunschweig

Ein Hinweis auf die Personalakte ist nicht ausreichend.

Bitte achten Sie darauf, keine Originaldokumente einzureichen. Nach Abschluss des Verfahrens werden die Unterlagen unter Berücksichtigung des Datenschutzes vernichtet und nicht zurückgesandt.

822 total views, 2 today Print Job