This job listing has expired and may no longer be relevant!

bpb sucht zwei Referenten für den Fachbereich Extremismus (m/w)

Bundeszentrale für politische Bildung 5<y Senior Level  Berlin, Berlin, Deutschland 4 Jan 2016
bpb_logo

Job Description

Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) stellt befristet für zwei Jahre zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei

Referenten für den Fachbereich Extremismus

(m/w, Entgeltgruppe 13 TVöD)

in der Regiestelle in Berlin ein.

Aufgabe der Regiestelle ist die verwaltungsmäßige, zuwendungsrechtliche und organisatorische Betreuung der Förderung von Projekten für demokratische Teilhabe und gegen Extremismus in Deutschland.

Das Hauptaufgabengebiet umfasst:

  • Projektbegleitung und Beratung der Projektakteure des Bundesprogramms,
  • Monitoring Qualitätsmanagement in den Projekten,
  • Koordinationstreffen und Abstimmungsgespräche mit den Landesministerien,
  • Vorbereitung regionaler Netzwerk-Konferenzen,
  • Fachlicher Austausch in relevanten Ländernetzwerken,
  • Begleitung und fachliche Steuerung des Coachings in den Projekten,
  • Begleitung und Auswertung der Programmevaluation
  • Monitoring Qualitätssicherung der Overheadprojekte,
  • Steuerung und Auswertung der Supervision

Anforderungsprofil

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Politik- und Gesellschaftswissenschaften, bzw. verwandter Studienrichtungen,
  • Erfahrungen in der Entwicklung und Umsetzung von Programmen im Kontext von Partizipation,
  • demokratische Teilhabe und Extremismus,
  • Erfahrungen im Aufbau und Betrieb von Organisationseinheiten, die öffentliche Fördergelder verwalten,
  • Erfahrungen im Verwaltungsbereich, insbesondere mit der Arbeitsweise von und in der Zusammenarbeit mit Bundesbehörden/Ministerien,
  • Gute Kenntnisse des Zuwendungsrechts des Bundes,
  • Umfassende Erfahrung in der Entwicklung und Steuerung von Qualitätssicherungsprozessen, Supervision und Coaching für Zuwendungsempfänger,
  • Kenntnisse zu Strukturen und Problemen der gesellschaftlichen Teilhabe und zu den Ursachen und Ausprägungen des politischen Extremismus in Deutschland,
  • Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Veranstaltungsorganisation,
  • Hohes Maß an Kreativität und Eigeninitiative,
  • Verhandlungssicheres Auftreten und ausgeprägtes Verhandlungsgeschick,
  • Belastbarkeit, Bereitschaft zu Dienstreisen
  • Sicherer Umgang mit moderner Bürokommunikationstechnik und Datenbanken.

Bewerbungsverfahren

Bewerben Sie sich bitte bis zum 18.01.2016 über das eingestellte Online-Bewerbungssystem unter der Kennziffer BpB-16-2015.
Der Link hierzu lautet: Online-Bewerbungssystem zur Ausschreibung BpB-16-2015

Sie gelangen zu den jeweiligen Online-Bewerbungssystemen auch über www.bundesverwaltungsamt.de (Personalgewinnung-Jobbörse). Passwort und Account erhalten Sie unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse.

Bitte übersenden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (z.B. Zeugnisse, Referenzen, Beschäftigungsnachweise) erst nach Aufforderung durch das Servicezentrum Personalgewinnung.

Für Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung stehen Ihnen die Mitarbeiter/innen vom Servicezentrum Personalgewinnung unter der Telefonnummer 022899 358 – 8755 gerne zur Verfügung.
Weitere Informationen zur bpb finden Sie unter www.bpb.de.

Besondere Hinweise

Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Kontakt:

Servicezentrum Personalgewinnung des Bundesverwaltungsamtes
Telefon: 022899-358-8755

2015 total views, 1 today Print Job