This job listing has expired and may no longer be relevant!

Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration sucht Referenten „Presse- und Öffentlichkeitsarbeit“ (m/w)

Bundeskanzleramt 5<y Senior Level  Berlin, Berlin, Deutschland 29 Mrz 2016
bundesregierung

Job Description

Das Bundeskanzleramt sucht am Dienstort Berlin im Arbeitsstab der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration zum nächst möglichen Zeitpunkt im Referat AS P – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit als Mutterschutzvertretung (voraussichtlich bis 1. September 2016) ggf. mit der Möglichkeit einer befristeten Verlängerung für die Dauer der Elternzeit (voraussichtlich bis 1. Juli 2017)

einen Referenten (m/w)

Der Arbeitsstab der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration unterstützt die Beauftragte bei der Erfüllung ihrer Aufgaben nach § 93 AufenthG und der Ausübung ihrer gesetzlichen Befugnisse. Das Team des Referats AS P ist dabei federführend zuständig für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Beauftragten.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • umfassende Betreuung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Beauftragten
  • Konzeption, Entwicklung und Realisierung von Kampagnen und Filmen
  • Entwicklung und Betreuung der Homepage und Social Media-Aktivitäten
  • Erstellung von Informationsmaterialien wie Flyern und Broschüren (zur Erfüllung des gesetzlichen Informationsauftrags der Integrationsbeauftragten gemäß § 93 Nr. 10 AufenthG)

Die Wahrnehmung dieser Aufgabe erfordert:

  • ein überdurchschnittlich abgeschlossenes universitäres Hochschulstudium auf Masterniveau der Kommunikationswissenschaften oder eines anderen aufgabenbezogenen Fachs mit einer medienpraktischen Zusatzqualifikation
  • nachgewiesene mehrjährige journalistische Erfahrung mit ausgeprägten Bezügen zu den Themen Migration, Flüchtlinge und Integration oder in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit einer obersten Bundesbehörde
  • belegte gute Kenntnisse auf dem Gebiet der Integrations- und Flüchtlingspolitik
  • Gewandtheit im mündlichen und schriftlichen Ausdruck
  • gute Englischkenntnisse; weitere Fremdsprachen sind von Vorteil
  • Sicherheit im Umgang mit Social Media
  • Fähigkeit zu konzeptionellem und selbstständigem Arbeiten
  • Organisationsgeschick, hohe Belastbarkeit
  • Eigeninitiative und Problemlösungsfähigkeit
  • Kommunikations-, Kooperations- und Teamfähigkeit, interkulturelle Kompetenz

Das Bundeskanzleramt versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und begrüßt daher auch Bewerbungen von Menschen mit Familienpflichten. Der Dienst- posten ist für eine Besetzung in Form der Arbeitsplatzteilung („Job-Sharing“) und grundsätzlich auch für eine Teilzeitbeschäftigung geeignet. Dabei wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

Das Bundeskanzleramt gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher Eignung bevor- zugt berücksichtigt.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeug- nisse etc.) bis zum 8. April 2016 an das Bundeskanzleramt, Personalreferat, Kennziffer 28/16, Willy-Brandt-Str. 1, 10557 Berlin

2387 total views, 2 today Print Job